Aspekte der Freien Improvisation

 
 
   
  .

 

 

 

Aspekte der Freien Improvisation 2011

Texte
1 Publikation / 33 Buchtaufen

 

 

1

 

15.8. – 15.12.2011

 
 

Allschwil
Schliengen
Winterthur

Einsehen von 3 unverkäuflichen Mappen

Am 5. Dezember 2010 spielte Roland Moser in einer 4stündigen Performance mit der Gruppe Black Market International und dem Ensemble Neue Horizonte Bern in der Dampfzentrale Bern mit seinen im Buch (Aspekte der freien Improvisation) vorgestellten 4 Spiel-Begriffen Absicht / Eingebung / Gewohnheit / Zufall. Zur Anwendung kamen sie in 4 verschiedenen Typographien auf 16 Blättern in 4 verschiedenen Formaten. In der letzten Stunde wurden die Blätter in das Gesamtgeschehen der Performance eingebracht und teilweise frei weiter verwendet. Davon gibt es 8 Fotos. Die 16 Blätter und 8 Fotos existieren in 3 unverkäuflichen Mappen mit  je 16 Blättern und 8 Fotos, die sich beim Widmungsträger, dem Initiator des Buchs und beim Autor befinden und bei diesen, nach telefonischer Anmeldung, zwischen Mitte August und Mitte Dezember 2011 eingesehen und je nach Bedarf diskutiert werden können.

Matthias Bruppacher
8404 Winterthur
Tel: 052 242 50 74

Hansjürgen Wäldele
79418 Schliengen
Tel: 0049 7635 824 38 32

Roland Moser
4123 Allschwil
Tel: 061 481 90 42

2

 

15.8. – 18.8.2011

 
 

Neustadt am Rübenberge (Nähe Hannover)
Schloss Landestrost

Sommerakademie des IFF (Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter)der HMTM Hannover (Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover)

Workshop: Improvisation

Walter Fähndrich

3

 

28.8.2011

 

11h

Willisau
Bücherstand

JAZZ FESTIVAL WILLISAU 2011

Freedom and Sound - This time it's personal.

John Butcher
Arno Troxler

4

 

2.9.2011

 

 

19h

 

Winsen Luhe
Altes Forsthaus Habichtshorst
Lüneburger Str 220
21423 Winsen

Stimmhaft

Ein Konzert des Ensembles L’ART POUR L’ART. Matthias Kaul liest die Eckbuchstaben jeder Zeile seines Beitrags für die Textsammlung  Aspekte der Freien Improvisation.

Matthias Kaul,
Ensemble L’ART POUR L’ART

5

 

4.9.2011

 

 

21h

 

Berlin
ausland
Lychener Str. 60

selbstbestimmung einer szene
Book Release Party

echtzeitmusik berlin erforscht, dokumentiert und reflektiert ein vielschichtiges Phänomen innerhalb der Berliner Musikkultur, dessen Einfluss und Bedeutung weit über die Stadt hinauswirkt.
mit AutorInnen-Lesungen auf deutsch und englisch, Videos und Tanzmusik mit dem Coolquartett

sven-åke johansson, gesang, schlagzeug
axel dörner, trompete
zoran terzic, klavier
jan roder, kontrabass

Burkhard Beins, Christian Kesten, Gisela Nauck, Andrea Neumann (Hg.)

Peter Mischung
Nicolas Rihs

Sebastian Kiefer
Matthias Schwabe
Michael Vorfeld

6

 

5.9.2011

 

 

19h

 

Biel
montags um sieben
Quellgasse 3

das ist gut so

Fritz Hauser bestätigt: Auch in Kirgistan besteht Interesse an freier Improvisation.

Kjell Keller

7

 

10.9.2011

 

 

17h

 

Zürich
Goldbrunnenstrasse 142

Par-Cour
Performance mit Musik und Aussenraum

Eine Performance mit Musik unter Einbezug der Aussenräume: Das Flachdach des Musikraumes ist wie eine natürliche Bühne. Das Geschehen kann von den Fenstern der umliegenden Häuser von ca. 70 Wohnungen aus betrachtet und gehört werden. / Improvisierte Musik und Performance verlassen den abgeschirmten Rahmen.

Dorothea Rust Performance
Priska Walss Alphorn
Sara Maurer Stimme
Claudia Ulla Binder Piano

8

 

10.09.2011

 

 

15h

 

Berlin
Spielplatz in den Gärten der Welt
Berlin-Marzahn

Diskussion mit meiner Enkelin und ihren FreundInnen

alle 1. Klasse, 6jährig, aber pfiffig.

Christian Kaden

9

 

11.9.2011

 

 

15h

 

Buuseregg nach Maisprach
(Bus 100, Gelterkinden ab 14:40; Rheinfelden ab 14:16 oder 14:46)

Wanderung mit Lesung und Diskussion

Wanderung mit Peter Baumgartner von der Buuseregg nach Maisprach, mit Lesung der drei Teile des Textes an unterschiedlichen Orten und Diskussion

Peter Baumgartner

10

 

16.9.2011

 

 

20h

 

Basel
Atelier von Hans-Jürg Meier
Drahtzugstrasse 28
(Claramatte)

Was ist gute Musik ?

Eine kleine Runde mit drei Gesprächsteilnehmern.

Hans-Jürg Meier
Rudolf Kelterborn
Hansjürgen Wäldele

11

 

17.9.2011

 
18h

Basel
Maison 44
Steinenring 44

Originalzeichnungen, Lesung, Musik

Präsentation der Originalzeichnungen, Lesung des Textes von Lukas Rohner

www.maison44.ch
www.nmf.ch

Ute Stöcklin
Ueli Derendinger Shakuhachi
Lukas Rohner  Percussion

12

 

25.09.2011

 

 

20h30

 

Köln
Loft, Wissmannstr. 30
50823 Köln

Plattform Nicht Dokumentierbarer Ereignisse
Clean Feed Festival

1. Scott Fields Freetet, João Lobo - drums, Hugo Antunes - bass, Scott Fields - electric guitar
2. Luo Chao Yun - pipa and Carl Ludwig Hübsch - tuba
3. Nicolas Rihs - bassoon and Hansjürgen Wäldele - oboe

www.loftkoeln.de

Carl Ludwig Hübsch, Tuba
Hansjürgen Wäldele,
Oboe
Nicolas Rihs, Fagott

13

 

27.09.2011

 

 

20h15

 

Basel
FIM
Safe, In der Mitte

Frage an die Praxis

Rudolf Kelterborn: „Warum gibt es nicht eine grössere Vielfalt im formalen Bereich?“

www.fimbasel.ch

Hansjürgen Wäldele,Oboe
Nicolas Rihs, Fagott

14

 

30.09.2011

 

 

22h

 

Fribourg
La Spirale

Schweizerisches Tonkünstlerfest 2011

Taufzeremonie in der Impronacht zwischen den Abendkonzerten im Club La Spirale

www.asm-stv.ch

Matthias Arter
Anne Gillot
Radio RSR

14

 

1.10.2011

 

 

22h40-24h

 

Radio Suisse Romande
Espace 2

Emission spéciale

Aspekte der freien Improvisation in der Musik am Schweizerischen Tonkünstlerfest 2011

http://www.rsr.ch/#/espace-2/programmes/emission-speciale/

Matthias Arter
Anne Gillot
Radio RSR

15

 

6.10 2011

 

 

23h03-24h00

 

SWR2
Südwestrundfunk

NOWJazz Magazin

Nina Polaschegg liest kritisch das von Dieter A. Nanz herausgegebene Buch "Aspekte der Freien Improvisation in der Musik".

Musik:
Daniel Studer/Hansjürgen Wäldele/Nicolas Rihs: Widerhall des Euters
Harald Kimmig/Hansjürgen Wäldele/Nicolas Rihs: Wadis heikle Glimmer
Rene Krebs/Hansjürgen Wäldele/Nicolas Rihs: Hildes Bläser Werk

www.swr.de

http://programm.ard.de/radioprogramm/2011/10/06/swr2-nowjazz-magazin/eid_284676829542942?monat=&jahr=&sender=28465&list=main3#top

Nina Polaschegg

16

 

24.10.2011

 
17h - 19h

Basel
Warteckturm
Burgweg 7
4058 Basel

Schreiben über frei improvisierte Musik
Gedankenflieger
& Aussicht

„Der Diskurs zur Freien Improvisation wird, besonders unter MusikerInnen der jün- geren Generation, kaum geführt. Zwar wird nach Konzerten, vor allem in kleinen Konzertlokalen, unter MusikerInnen gemeinsam mit BerufskollegInnen und dem Publikum intensiv und heftig, aber offen über das Gehörte und darüber hinaus diskutiert; diese Gespräche werden aber nicht bis ins Feld der Theorie getragen. Die MusikerInnen treten nicht als Sprechende oder Schreibende nach außen. Theoriebildung aus der Praxis heraus und damit eine aktive Beteiligung an der Diskursbildung scheint bisher weitgehend zu fehlen.
Auch auf Seiten der Theoretiker und Kritiker findet öffentliche Auseinandersetzung mit Freier Improvisation kaum statt – möglicherweise, weil Verständnis dafür sehr viel Teilnahme durch Hören verlangt und das Sprechen darüber sich nicht derselben Terminologie bedienen kann, mit der über kompositorische Prinzipien reflektiert wird. Um über diese Musik zu sprechen, müsste die Sprache erweitert werden, und daran müssten auch die MusikerInnen beteiligt sein. Es sind ja Begriffe, die unsere Vorstellungen prägen und begrenzen, die zu eng sind oder zu belastet, und die durch andere ersetzt oder einer Erweiterung unterzogen werden müssen.“ (M. Sturzenegger)

Dieter Nanz
Peter Mischung
Miriam Sturzeneger
Thomas Meyer
Lukas Rohner
Sebastian Kiefer
Christoph Schiller
Marianne Schuppe
Peter Baumgartner
Hansjürgen Wäldele
Nicolas Rihs

17

 

27.10.2011

 

 

19h

 

Berlin
Exploratorium
Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe)
1. Hof, 3. OG
10961 Berlin-Kreuzberg

Texte, Gespräche und improvisierte Musik

An diesem Abend werden drei der beteiligten Autoren ausgewählte Texte und konträre Thesen des Buches präsentieren und mit dem Publikum diskutieren. Eingebettet wir die Veranstaltung in live improvisierte Musik von Michael Vorfeld (Perkussion) und Matthias Schwabe (Flöte, Viola)
Eintritt frei

www.exploratorium-berlin.de

Sebastian Kiefer
Matthias Schwabe
Michael Vorfeld

18

 

27.10.2011

 

20h

 

Freiburg im Breisgau
Buchhandlung Jos Fritz

Konzert/Lesung/Gespräch

Buchvorstellung ‚Aspekte der Improvisation'

www.haraldkimmig.de
www.josfritz.de/

Christoph Müller, Lesung
Christoph Schiller, Spinett
Harald Kimmig, Violine

19

 

27.10.2011

 

 

20h30

 

Basel
Atelier Marianne Schuppe
Werkraum Warteck
Burgweg 15, 4058 Basel

Atelierkonzert

Atelierkonzert mit Teilnehmerinnen des fortlaufenden Ensemblekurses von Marianne Schuppe

Marion Staub
Anna Walser
Vania Zschokke
Anne-Christine Joyet
Brigitte Bührer
Marianne Schuppe, Stimmen

20

 

27.10 2011

 

 

23h03-24h00

 

SWR2
Studio Tübingen

Femous Improvisers
Frauen in der freien Improvisationsszene

"Da ich in diesem Jahr in Donaueschingen ausschließlich Frauen engagieren werde, möchte ich diesmal auch den alljährlichen Programmschwerpunkt der SWR2-Jazzredaktion auf dieses Thema ausrichten. Insofern passt es natürlich sehr gut, wenn eine Musikerin über Aspekte des freien Improvisierens spricht. Lieber als eine Lesung aus dem Buch wäre mir aber ein offenes Gespräch über dessen Inhalte." Reinhard Kager

Die Sängerin Lauren Newton im Gespräch mit Julia Neupert

www.swr.de

Lauren Newton
Julia Neupert

21

 

30.10.2011

 

 

16h

 

Duisburg
Wilhelm Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Strasse 51
47049 Duisburg

„Freiheit im Jetzt“

„Freiheit im Jetzt“ – Lesung und Musik zur Neuerscheinung des Buchs „Aspekte der freien Improvisation in der Musik“ im Wolke-Verlag

www.lehmbruckmuseum.de

Pit Therre, Sprecher,
Claus van Bebber und Philippe Micol, Musik

22

 

11.11.2011

 

 

18h15

 

Biel
Im Pfauen, Keller, Ring 7

"Alles unter Kontrolle"
Auch die ‚freie’ Improvisation in der Musik ?

Präludium zu den Bieler Philosophietagen 2011

www.philosophietage.ch

Markus Waldvogel
Kjell Keller
Nicolas Rihs

23

 

27.11.2011

 

 

19h

 

Luzern
Atelier für Musik & Kinesiologie
Kasimir-Pfyffer-strasse 16a
Luzern

jetzt oder nie

Spielen vor Publikum

www.urbanmaeder.ch

Urban Mäder,
Klavier und diverse Requisiten

24

 

9.12.2011

 

 

20h

 

Luzern
Mullbau
Lindenstr 32a
6015 Luzern

jetzt oder nie

Spielen vor Publikum

www.urbanmaeder.ch

Urs Leimgruber, Saxophon
Urban Mäder, Klavier und diverse Requisiten
Marc Unternährer, Tuba

Günter Heinz, Posaune
Andre Bartetztki, Elektronik

25

 

10.12.2011

 

15h

Zug
Live-Raum
Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27

KLANGHAUS

Lesungen im Rahmen der Ausstellung:

FRITZ HAUSER KLANGHAUS ZUG
BOA BAUMANN RAUM / BRIGITTE DUBACH LICHT

Detailprogamm siehe www. fritzhauser.ch

Fritz Hauser

26

 

10.12.2011

 

 

19h30

 
Basel
Klingentalstrasse 72
Basel

Atelierkonzert und Buchtaufe

Das Buch wird aufliegen, nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, bei einem Glas Wein über die Musik, aber auch über das Buch zu diskutieren. Urban Mäder ist einer der Autoren, ebenso wie der Gastgeber Christoph Schiller

www.christophschiller.net

Urban Mäder, Klavier
Urs Leimgruber, Saxophon
Marc Unternährer, Tuba

Christoph Schiller
Peter Mischung

27

 

19.12.2011

 

 

19h

 

Basel
Hauptlesesaal
Universitätsbibliothek
Schönbeinstrasse 18-20

an irgend einer Stelle

Hansjürgen Wäldele öffnet das Buch an irgend einer Stelle und liest das 37. Wort der linken Seite einem guten Freund am Telefon vor.

Hansjürgen Wäldele

28

 

7.1.2012

 

15h

Zug
Live-Raum
Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27

KLANGHAUS

Lesungen im Rahmen der Ausstellung:

FRITZ HAUSER KLANGHAUS ZUG
BOA BAUMANN RAUM / BRIGITTE DUBACH LICHT

Detailprogamm siehe www. fritzhauser.ch

Fritz Hauser

29

 

11.1.2012

 

 

20h

 
Genf
Genf, Discothèque municipale de Vieusseux, Cité Vieusseux 2, 1203 Genève

Salon musical:
L'improvisation libre

Pouvons-nous, à travers l’instant improvisé, donner véritablement forme à l’expérience de l’écoulement du temps, ou sommes-nous irrémédiablement contraints par une forme préexistante ?

Salon musical

Jacques Demierre
Dieter A. Nanz

30

 

15.1.2012

 
10h - 17h
Uster
Bezirksgefängnis Uster, Gerichtsstrasse 17

Klangzellen

Am Sonntag den 15. Jan. 2012 wird in den 21 leer stehenden Gefängniszellen des Bezirksgefängnisses Uster die „Frei improvisierte Musik“ thematisiert.

klangzellen.info

Rene Krebs
Hansjürgen Wäldele
Nicolas Rihs

Thomas Batschelet

Publikum

30

 

17.1.2012

 
12h03 und 21h33
Radio DRS2
Radio DRS4 News

DRS2 Aktuell
Klänge im Knast

Auto-Garagen, Ausstellungsräume oder das Interieur eines Brockenhauses - immer öfter nutzen Musiker ungewohnte Orte, die ursprünglich nichts mit Musik oder einem Konzert zu tun haben. In Uster wurde so ein altes Gefängnis umfunktioniert. Der Trend zeigt sich vor allem in der neuen und der frei improvisierten Musik: Konzerte in der Sukkulentensammlung oder - wie kürzlich in Uster - Klänge im Knast.

Ein Besuch im Bezirks-Gefängnis, das seit 15 Jahren leer steht.

http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/drs2aktuell/2643.bt10208826.html

Jennifer Khakshouri

Rene Krebs
Hansjürgen Wäldele
Nicolas Rihs

30

 

18.1.2012

 
22h20
Schweizer Fernsehen SF

Kulturplatz
aus dem Bezirksgefängnis Uster

Freiheit ist Alles: Wo früher Verurteilte und Verdächtigte lange, einsame Tage absassen, stehen die Zellen weit offen und bekommen für einmal musikalisches Leben eingehaucht.

http://www.sendungen.sf.tv/kulturplatz/Sendungen/Kulturplatz/Archiv/Sendung-vom-18.-Januar-2012

Eva Wannenmacher
Stefan Jung

Rene Krebs
Hansjürgen Wäldele
Nicolas Rihs

31

 

4.2.2012

 
15h

Zug
Live-Raum
Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27

KLANGHAUS

Lesungen im Rahmen der Ausstellung:

FRITZ HAUSER KLANGHAUS ZUG
BOA BAUMANN RAUM / BRIGITTE DUBACH LICHT

Detailprogamm siehe www. fritzhauser.ch

Fritz Hauser

32

 

10.2.2012

 

19h

Zürich
Notenpunkt

Froschaugasse 4

Spuren
Eine Einleitung zum Buch

Um über diese Musik zu sprechen, müsste die Sprache erweitert werden. Es sind ja Begriffe, die unsere Vorstellungen prägen und begrenzen, die zu eng sind oder zu belastet, und die durch andere ersetzt oder einer Erweiterung unterzogen werden müssen.“ (M. Sturzenegger)

www.noten.ch

Dieter Nanz, Herausgeber

Hansjürgen Wäldele,
Nicolas Rihs
,
Rene Krebs

Musik

33

 

11.2.2012

 
12h51

Basel
Buchhandlung Jaeggi
Thalia Bücher
Freie Strasse 32

ganz alleine nach oben
Hansjürgen Wäldele lässt das Buch im Fahrstuhl eines Hochhauses drei Mal ganz alleine nach oben fahren.

Hansjürgen Wäldele

 

 

 

 

Aspekte der Freien Improvisation 2011

Texte
1 Publikation - 33 Buchtaufen

 

Matthias Arter, Peter Baumgartner, Claudia Ulla Binder, John Butcher, Jacques Demierre, Walter Fähndrich, Malcolm Goldstein, Fritz Hauser, Carl Ludwig Hübsch, Matthias Kaul, Christian Kaden, Kjell Keller, Rudolf Kelterborn, Sebastian Kiefer, Harald Kimmig, René Krebs, Sebastian Lexer, Claus-Steffen Mahnkopf, Urban Mäder, Hans-Jürg Meier, Thomas Meyer, Philippe Micol, Roland Moser, Dieter A. Nanz, Lauren Newton, Lukas Rohner, Hans Saner, Christoph Schiller, Marianne Schuppe, Matthias Schwabe, Daniel Studer, Michael Vorfeld, Markus Waldvogel, Sylwia Zytynska

 

„Der Diskurs zur Freien Improvisation wird, besonders unter MusikerInnen der jüngeren Generation, kaum geführt, verglichen etwa mit der stark gewichteten Reflexion im Bereich der bildenden Kunst. Zwar wird nach Konzerten, vor allem in kleinen Konzertlokalen, unter MusikerInnen gemeinsam mit BerufskollegInnen und dem Publikum intensiv und heftig, aber offen über das Gehörte und darüber hinaus diskutiert; diese Gespräche werden aber nicht bis ins Feld der Theorie getragen. Die MusikerInnen treten nicht als Sprechende oder Schreibende nach aussen. Theoriebildung aus der Praxis heraus und damit eine aktive Beteiligung an der Diskursbildung scheint bisher weitgehend zu fehlen.
         Auch auf Seiten der Theoretiker und Kritiker findet öffentliche Auseinandersetzung mit Freier Improvisation kaum statt – möglicherweise, weil Verständnis dafür sehr viel Teilnahme durch Hören verlangt und das Sprechen darüber sich nicht derselben Terminologie bedienen kann, mit der über kompositorische Prinzipien reflektiert wird. Um über diese Musik zu sprechen, müsste die Sprache erweitert werden, und daran müssten auch die MusikerInnen beteiligt sein. Es sind ja Begriffe, die unsere Vorstellungen prägen und begrenzen, die zu eng sind oder zu belastet, und die durch andere ersetzt oder einer Erweiterung unterzogen werden müssen.“ (Miriam Sturzenegger, 2010)

Dieser Sammelband bietet genau dies: Dreiunddreissig hervorragende VertreterInnen der Improvisationsszene, aber auch Komponisten und Musikwissenschaftler reflektieren schreibend über frei improvisierte Musik. Ihre Beiträge bilden ein Puzzlespiel aus diskursiven, analytischen, philosophischen, selbstreflektiven, metaphorischen, erzählenden und poetischen Texten. Sie ergeben einen Einblick in Operationsmodi und Strategien, in denen sich verschiedene Facetten einer Poetik des freien Improvisierens abzeichnen.

 

nn

 

Der Schweizerische Nationalfonds, die Kantone Basel-Stadt und Basel-Land, der Kanton Bern, die Ernst Göhner-Stiftung, der SUISA Stiftung für Musik, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Fachausschuss Musik BS/BL, die Fondation Nicati-De Luze, die Schweizerische Interpreten-Stiftung, die Georges und Jenny Bloch - Stiftung haben bereits Ihre Unterstützung zugesagt - herzlichen Dank!

 

 

SNF . .BSD_SL . . BL_SL . . KTBE . .Göhner. . . . . . . .

 

PH . .suisa . .SIS . .nicati . .FABSBL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2010
Drei

Hans Saner, Fred van der Kooij, Christoph Glauser, Markus Waldvogel

Thomas Meyer

Walter Fähndrich, Peter K Frey, Carl Ludwig Hübsch, John Edwards, Andreas Wäldele, Izumi Ise, Michael Vorfeld, Sebastian Lexer

 

 

2009
Versus

Claudia Ulla Binder, John Butcher, Jacques Demierre, Isabelle Duthoit, Malcolm Goldstein, Fritz Hauser, Matthias Kaul, Lauren Newton,

Thomas Meyer, Dieter A. Nanz,

Hans-Jost Frey, Christian Kaden, Kjell Keller, Sebastian Kiefer, Claus-Steffen Mahnkopf, Roland Moser, Urs Peter Schneider, Hans Wüthrich

 

 

2008
Kritik

Harald Kimmig, Philippe Micol, Daniel Studer, René Krebs,

Thomas Meyer,

Rudolf Kelterborn, Hansheinz Schneeberger, Roland Moser, Sebastian Kiefer

 

 

2007
vom Potential einer musikalischen Geste

Mischa Käser - die musikalische Geste

Matthias Schwabe - Sichtbare Musik (visual music)

Sylwia Zytynska - Geste(r)n und Morgen

Peter Baumgartner - Kritik der Geste

 

 

2006
Wie „frei“ ist Freie Improvisation?

Urban Mäder - Es gibt nur Improvisation

Philippe Micol - Improvisation: Die Kraft der Freiheit

Michel Seigner - "Freie Improvisation"- Ein irreführender Begriff

Hans-Jürg Meier - Formale Verpflichtungen aus dem Moment

 

 

2005
“Faites vos Jeux”

Peter K Frey - Improvisierte Musik im Internet

Marianne Schuppe - An den Rändern der Sprache

Christoph Schiller - Präparieren, Manipulieren

Lukas Rohner - Mehrstimmiges Blasen

 

 

2003/2004
Aspekte der Freien Improvisation

Matthias Arter - Ensemble

Rudolf Lutz - Idiom und Freiheit

Alfred Zimmerlin - Plan

Walter Fähndrich - Halt und Makel

John P. MacKeown - Spiel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

   
 
Hansjürgen Wäldele 0(049)7635 824 3832
 
Nicolas Rihs 0(041)32 / 322 17 53
  Up               
 
Stand: 29.07.2012