rudolf kelterborn
Aspekte der Freien Improvisation: Februar - Mai 2008
 
   
 
 
 

 

Rudolf Kelterborn

 

 

Harald Kimmig Trio
So 24. Februar 11h00 Basel, Imprimerie mit Rudolf Kelterborn/Roland Moser/Thomas Meyer

Daniel Studer Trio
So 20. April 11h00 Basel, Imprimerie mit Hansheinz Schneeberger/Rudolf Kelterborn/Thomas Meyer

 

 

 

Es ist lange her, seit ich mich mit improvisierter Musik näher befasst habe, freilich auch damals nur als Hörer und Beobachter: Im Zusammenhang mit der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern für musikalische Grundkurse in Zürich und Basel, und dann anlässlich der Einführung eines zeitgemässen Improvisationsunterrichts an der Musik-Akademie Basel. Damals hatte ich nicht selten den Eindruck, dass Spontaneität und Freiheit der „frei improvisierenden“ Musikerinnen und Musiker doch recht begrenzt sein können durch (zum Teil nicht einmal formulierte) „Regeln“ – nicht zuletzt auch in aesthetischer Hinsicht. Ich bin gespannt, wie ich das heute erlebe; wobei ich heute wie damals sehr unsicher bin, ob es angebracht ist, improvisierte Musik mit einer andern Einstellung anzuhören als komponierte Werke.

Rudolf Kelterborn, Dezember 2007

 

 

Rudolf Kelterborn

Geboren 1931 in Basel. Kompositionen aller Gattungen , von denen viele in den meisten Ländern Europas, in den USA und Japan aufgeführt wurden.
War u.a. Leiter der Abteilung Musik Radio DRS, Chefredaktor der Schweiz.Musikzeitung, Direktor der Musik-Akademie Basel, Mitbegründer des Basler Musik Forum.
Dozent und Professor an verschiedenen deutschen und schweizerischen Musikhochschulen.
Gastdozent u.a. in den USA, England, Japan, China und in osteuropäischen Ländern.
Musiktheoretische und analytische Publikationen. Tätigkeit als Gastdirigent. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

 

Einige Hauptwerke seit 1990

„Julia“ Kammeroper / „Namenlos“ – 6 Kompositionen für grosses Ensemble und elektronische Klänge / „Grosses Relief“ – orchestrale Musik in 5 Teilen und einigen Bruchstücken / Konzert in einem Satz für Cello und Orchester / Kammerkonzert für Klarinette und 14 Instrumente / Ensemble-Bücher I, II, III, IV (verschiedene vokal-
Instrumentale Besetzungen) / Streichquartett 6 / Klavierstücke 1- 7 / Herbstmusik –
Sieben Stücke für Orchester / Four Pieces for Four Players (Klavierquartett)/ 15 Moments
Musicaux für Klaviertrio

 

 

 

frühere Veranstaltungen:

14. Dezember 2003
Matthias Arter
Ensemble: Ist ein Solist einsam? Verderben viele Köche den Brei?

25. Januar 2004
Rudolf Lutz
Idiom und Freiheit: Von stilistischen Einschränkungen und einigen illusionären Visionen.

14. März 2004
Alfred Zimmerlin
Plan: Theoriebildung in der Improvisation. Beobachtungen an den Wurzeln der Musik.

25. April 2004
Walter Fähndrich
Halt und Makel: Gibt es objektive Qualitätskriterien für Musik? Kann eine Improvisation "scheitern"?

6. Juni 2004
John P. MacKeown
Spiel: Der Homo ludens in der Musik. Eine etwas verspielte Musikgeschichte

16. Januar 2005
Peter K Frey
Improvisierte Musik im Internet
: Möglichkeiten dieses Mediums für die improvisierte Musik

27. Februar 2005
Marianne Schuppe
An den Rändern der Sprache:
vom Spiel mit Bedeutungen

22. Mai 2005
Christoph Schiller
Präparieren, Manipulieren: die Bedeutung der sogenannten Klangforschung in der improvisierten Musik

19. Juni 2005
Lukas Rohner
Mehrstimmiges Blasen: Begegnungen von Mehrklängen auf Oboe und Fagott mit neuerfundenen Tastenblasinstrumenten

12. Juni 2005
“Faites vos Jeux”
Nocturne-Konzert: Peter K Frey
- Kontrabass, Marianne Schuppe - Stimme, Christoph Schiller - Klavier, Lukas Rohner - Tastenblasinstrumente, Hansjürgen Wäldele - Oboe, Nicolas Rihs - Fagott

22. Januar 2006
Urban Mäder
Es gibt nur Improvisation

12. Februar 2006
Philippe Micol
Improvisation: Die Kraft der Freiheit

26. März 2006
Michel Seigner
"Freie Improvisation"- Ein irreführender Begriff

7. Mai 2006
Hans-Jürg Meier
Formale Verpflichtungen aus dem Moment

1. Juni 2006
Nocturne-Konzert
vo
n und mit: Hans-Jürg Meier – Blockflöten, Hansjürgen Wäldele - Oboe, Philippe Micol – Klarinette/Saxophon, Nicolas Rihs - Fagott, Michel Seigner – Gitarre/Electronics, Urban Mäder – Klavier

11. Februar 2007
Mischa Käser
die musikalische Geste

18. März 2007
Matthias Schwabe
Sichtbare Musik (visual music)

29. April 2007
Sylwia Zytynska
Geste(r)n und Morgen

13. Mai 2007
Peter Baumgartner
Kritik der Geste

2. Juni 2007
1 Soiree: 4 Porträts
Von und mit: Mischa Käser – Stimme, Hansjürgen Wäldele - Oboe, Nicolas Rihs - Fagott, Matthias Schwabe – Klingende Materialien, Sylwia Zytynska – Schlagzeug, Peter Baumgartner – Powerbook

 

 

 
Hansjürgen Wäldele 0(049)7626 1041 Entfernen Sie bei der Email-Adresse die Tiefstriche (Underscores) am Anfang und am Schluss
 
Entfernen Sie bei der Email-Adresse die Tiefstriche (Underscores) am Anfang und am Schluss Nicolas Rihs 0(041)32 / 322 17 53
   
  Up               
 
Stand: 21.02.2008